Ob in Gebäuden, Gärten oder aber in der Landwirtschaft, Rohrleitungen stellen einen wichtigen Baugrundstoff dar, ohne welchen weder eine Frischwasserzufuhr noch eine Nutzwasserabfuhr ermöglicht werden könnte. Entsprechend unverzichtbar und wichtig sind Rohe in der passenden Form, um die Leitungen verlegen zu können. Denn nicht immer sind die standardisierten Formen genau das, was es letztlich braucht, um die verlegte Leitung auch wirklich nutzen zu können. Ab und an ist es nötig ein Rohr an die individuellen Bedürfnisse anzupassen und zu biegen und genau für diese Arbeiten gibt es sogenannte Rohrbiegemaschinen.



Was ist eine Rohrbiegemaschine?

Der Begriff Rohrbiegemaschine bezeichnet eine besondere Maschinenform, die grundsätzlich der Werkzeug- und Maschinengruppe der Biegemaschinen zugerechnet werden muss und speziell dafür konzipiert wurde, Rohre unterschiedlichster Art zu biegen und somit in Form zu bringen.

Eine Rohrbiegemaschine ist:

  • Eine Maschine zum formen und biegen von Rohren.
  • Eine Unterart der sogenannten Biegemaschinen.

Als Unterart der Winkelbieger und Biegemaschinen verfügt die Rohrbiegemaschine grundsätzlich über eine vergleichbare Aufbauweise sowie Funktionsweise. Jedoch eröffnet schon der erste Blick auf das Gerät artspezifische Unterschiede. Der für den Winkelbieger nötige und typische Abkantbereich findet sich zum Beispiel an einer Rohrbiegemaschine nicht. Dafür verfügt die Biegemaschine für Rohre in der Regel über eine sogenannte Führungsschiene, in der das Rohr fixiert wird, um es so gleichmäßig verformen zu können.

Besonderheiten und Unterschiede – Das macht eine Biegemaschine für Rohre aus!

Die Besonderheiten eines Rohrbiegers liegen allem voran in dessen bautechnischen Unterschieden zu klassischen Winkelbiegemaschinen oder anderen Formen der Biegegeräte. Denn im Gegensatz zu klassischen Biegegeräten verfügt die Rohrbiegemaschine über keinen Abkantbereich, über dessen Kante der Winkel gebogen wird. Dafür verfügt das Beigegerät für Rohe in vielen Fällen über eine gebogene Führungsschiene, in der das Rohr vor dem Biegeprozess fixiert werden kann.

Zu den wichtigsten Besonderheiten zählen:

  • Der Verzicht auf einen Abkantbereich.
  • Die Führungsschiene, in der das Rohr fixiert wird.
  • Die Möglichkeit Rohre mit unterschiedlichem Durchmesser formen zu können.

Eine weitere Besonderheit der Rohrbiegemaschine ist deren flexible Anpassbarkeit an die zu bearbeitenden Rohre. In der Regel verfügen hochwertige Geräte über die Möglichkeit, den Zollbereich des Rohrs exakt an die bestehenden Werte anzupassen. So ist es nicht nur möglich einzelne Rohre in ihrer Form an die Bedürfnisse anzupassen, sondern dies eben auch mit einer Maschine bei unterschiedlichen Rohren zu tun. Jedoch ist der minimale und maximale Durchmesser für die Biegung von Rohren von Hersteller und Modell abhängig.

Klassische Einsatzgebiete – für welchen Einsatz eignen sich Rohrbiegemaschinen

Einsatzgebiete von Rohrbiegemaschinen

Zu den klassischen Einsatzgebieten der Rohrbiegemaschine zählt mitunter der Heizungsbau!

© Fotolia: khwaneigq – 105583057

Ursprünglich für den industriellen Einsatz konzipiert, ermöglicht die moderne Rohrbiegemaschine in der heutigen Zeit eine vielseitige Anwendung in zahlreichen Bereichen. Von der industriellen Nutzung, im Zuge der Herstellung von Rohren und Rohrsystemen, über den professionellen Einsatz der vordergründig im Bereich des Bauwesens zu finden ist, bis hin zum privaten Gebrauch im Bereich Handwerk und Heimwerksbereich ist die Rohrbiegemaschine oftmals unverzichtbar geworden. Denn ihre Vorteile ermöglichen bedarfsorientiertes Arbeiten und Anpassen von standardisierten Rohren und somit ein Höchstmaß an Arbeitseffizienz.

Kaufratgeber – darauf sollten Sie beim Kauf in jedem Fall achten!

Der Kauf eines Rohrbiegegerätes ist im privaten und semiprofessionellen Bereich sicherlich keine große Investition. Denn der Fachhandel bietet bereits ab einem Kaufpreis von rund 100,00 Euro durchaus passable Rohrbieger an. Dennoch gilt es so manche Besonderheit zu beachten, um letztlich auch wirklich die benötigten Rohre in die gewünschte Form zu biegen. Vor dem Kauf sollten Sie aus diesem Grund in jedem Fall auf folgende Kaufkriterien achten.

Bauweise – Soll die Rohrbiegemaschine transportabel oder feststehend sein?

Die erste Kaufentscheidung ist allem voran bei einer regelmäßigen Nutzung außerhalb der eigenen Werkstatt unverzichtbar. Denn Rohrbieger können in ihrer Bauweise für eine mobile Nutzung oder aber eine feststehende Positionierung in der Werkstatt konzipiert sein. Entsprechend wichtig ist es, sich bereits im Vorfeld zu überlegen, ob man die Rohre immer am gleichen Ort biegen und formen möchte, oder aber ob ein flexibler zum Beispiel bei Bedarf auf der Weide nötig sein könnte.

Rohrbieger gibt es:

  • In Form kompakter Geräte zum mobilen Einsatz
  • In Form von fest montierten Biegemaschine für die Werkstatt

Um die passende Bauweise für die persönlichen Anforderungen zu finden, empfiehlt es sich zunächst einmal den eigenen Bedarf zu ermitteln. Wann und wo werden gebogene Rohre benötigt und wie kann der Bedarf bestmöglich abgedeckt werden. Wenn Sie nur gelegentlich Rohre außerhalb der Gebäude benötigen, ist ein mobiles Gerät nicht zwingend nötig. Wenn sie jedoch vordergründig auf Weiden und Wiesen Bewässerungsanlagen mit gebogenen Rohren versorgen müssen, dann empfehlt es sich in jedem Fall ein mobil nutzbares Biegegerät anzuschaffen und die Rohrgestaltung direkt Vorort vorzunehmen, um so, gezielt Zeit bei den Arbeiten einsparen zu können.

Funktionalität und Nutzbarkeit – Wie vielseitig soll die Maschine genutzt werden können?

Das nächste Auswahlkriterium, welches in jedem Fall Beachtung finden sollte, ist die Funktionalität des Biegegeräts an sich und dessen Nutzbarkeit im Alltag. Allem voran das Handling des Rohrbiegers sollte hierbei im Zentrum der Kaufentscheidung stehen. Doch auch die korrekte Benutzung des Gerätes sollte nach Möglichkeit intuitiv erkenntlich sein. Um die Auswahl komfortabel und schnell treffen zu können, sollten sie auf folgende Aspekte achten:

  • Ist das Gerät hochwertig und stabil verarbeitet?
  • Wie flexibel ist der Rohrbieger einsetzbar?
  • Welcher Kraftaufwand ist mit dem Biegen der Rohre verbunden?
  • Ist die Funktion intuitiv oder erfordert das Gerät das Lesen des Herstellerhandbuchs?
Unser Rat an Sie…
In der heutigen Zeit ist es nicht mehr nötig, jedes Gerät selbst in die Hand zu nehmen und womöglich erst noch zu testen, bevor man dessen Funktionalität und Bedienbarkeit bewerten kann. Dank dem Internet findet man zahlreiche Produktbewertungen und Kaufrezessionen, die eine Auswahl anhand authentischer Erfahrungsberichte erleichtern könne. Allem voran bei einer erstmaligen Nutzung eines Rohrbiegers, sollten sie diese Bewertungen in ihre Kaufentscheidung einfließen lassen, da sie so von den Erfahrungen anderer Kunden profitieren könne.

Durchmesser und Maximalwerte – Wichtige Herstellerangaben beachten!

Der maximale Durchmesser ist ein wichtiges Kaufkriterium!
© Fotolia: Oleg Zhukov – 99679531

Zu guter Letzt gilt es, natürlich die relevanten Herstellerangaben zu beachten. Denn wer unterschiedlich starke Rohre mit ein und demselben Gerät biegen und formen möchte, der sollte natürlich darauf achten, dass der Rohrbieger dies auch möglich macht. Grundsätzlich gilt es hierbei zu beachten, dass nicht jedes Modell über mehrere Führungsschienenaufsätze verfügt und somit flexibel unterschiedlichste Rohre formen kann. Achten Sie aus diesem Grund auf folgende Herstellerangaben:

  • Den maximalen Biegungsgrad
  • Den maximalen Rohrdurchmesser
  • Den minimalen Rohrdurchmesser
  • Die maximale Rohrlänge

Anhand dieser wichtigen Herstellerangaben können sie abschätzen, ob das Gerät flexibel genug für ihre Anforderungen ist oder aber ob das Gerät aufgrund seiner Eigenschaften zu eingeschränkt ist, um alle nötigen Rohre exakt und genau für ihre Anforderungen passend zu formen.

Wichtiger Hinweis!
Manche Rohrbiegemaschinen verfügen über eine entsprechend große Anzahl an Biegeaufsätzen, die als Führungsschiene genutzt werden und somit das Biegen unterschiedlichster Rohre ermöglichen. Andere Modelle hingegen verfügen lediglich über einen einzelnen fest montierten Aufsatz, der somit ausschließlich die Verarbeitung eines festen Rohrdurchmessers ermöglichen. Wenn Sie Rohre verschiedenster Durchmesser biegen möchten, ist es somit unverzichtbar ein Gerät anzuschaffen, dass über austauschbare Führungsschienen verfügt.

Rohrbiegegeräte im Test – die besten Maschinen im direkten Vergleich

In der heutigen Zeit ist der Kauf einer Rohrbiegemaschine längst nichts mehr, wofür man extra noch in den Bau- oder Gartenmarkt oder aber gar den Fachhandel für Werkzeuge und technische Gerätschaften fahren muss. Längst bietet sich auch das Internet als Kaufplattform an. Doch bei all der Auswahl an Kaufmöglichkeiten und unzähligen Produkten rund um den Biegebedarf von Rohren, kann die Wahl schnell zur Qual werden. Um Ihnen ihren Kauf etwas zu erleichtern, haben wir die drei beliebtesten Rohrbiegegeräte ermittelt und möchten ihnen diese im direkten Vergleich einmal vorstellen und das sind sie, die aktuell meiste gekauften Rohrbieger.

ALKAN Rohrbiegegerät für 6-8-10 mm Rohre

ALKAN Rohrbiegegerät

Das erste Modell, welches wir Ihnen vorstellen möchten, ist ein klassisches Einsteigermodell für 6, 8 und 10 mm starke Rohre, dass aus dem Hause ALKAN stammt und für gerade einmal 13,00 Euro online und im gut sortierten Fachhandel erhältlich ist. Das Modell ist hochwertig verarbeitet, ein klassischer Handrohrbieger und somit flexibel einsetzbar und erfordert denkbar wenig Stauraum. Für den gelegentlichen Einsatz in der Werkstatt, auf dem Hof oder aber gar auf Wiesen und Weisen ist das Gerät sicherlich perfekt geeignet, jedoch sollte man sich im Hinblick auf den Preis keine Profiqualität erwarten, denn natürlich hat ein Gerät für unter 15,00 Euro seine Grenzen und auch eine vergleichsweise eingeschränkte Haltbarkeit.

VorteileNachteile
  • Günstiger Preis
  • Handrohrbieger, perfekt für den mobilen Einsatz
  • Nutzbar für 6-8-10 mm Rohre
  • Gewicht 400 G
  • Biegegrad max. 180°
  • Nutzbar für: Messing,- Kupfer- und Aluminiumrohre
  • Heimwerkergerät – keine Profiqualität

 

TecTake Rohrbiegemaschine

TecTake Rohrbiegemaschine

Das zweite Rohrbiegermodell, welches wir ihnen vorstellen möchten, ist ein günstiges Maschinenmodell für den privaten wie auch semiprofessionellen Einsatz, welches aus dem Hause TecTake stammt und für einen Kaufpreis von rund 110,00 Euro im Fachhandel erhältlich ist. Als festes Standgerät, ist diese Rohrbiegemaschine nicht für den mobilen Einsatz geeignet, dafür verfügt sie über zahlreiche Aufsätze wodurch das Biegen von Rohren mit unterschiedlichem Durchmesser problemfrei möglich ist. Darüber hinaus handelt es sich bei diesem Gerät um eine hydraulische Rohrbiegemaschine, wodurch selbst erhöhte Arbeitsaufkommen ohne Erschöpfung möglich sind. Alles in allem bietet dieses Gerät ein faires und somit gutes Preis-Leistungs-Verhältnis dass durch zahlreiche positive Rückmeldungen zufrieden Kunden nur noch verstärkt wird.

VorteileNachteile
  • Fairer Preis
  • Hochwertige Verarbeitung (Markenqualität)
  • hydraulische Rohrbiegemaschine
  • Umfangreiches Zubehör
  • Für zahlreiche Rohrdurchmesser passend
  • Pressdruck 12 Tonnen
  • Biegt Rohre bis zu 90°
  • Feststehendes Gerät – keine mobile Nutzung möglich
  • Bei dickwandigen Rohren zum Teil nur bedingt nutzbar

 

DEMA Rohrbiegemaschine 12 to

DEMA Rohrbiegemaschine 12 to

Das letzte Modell aus dem Bereich der Rohrbiegemaschinen, stammt aus dem renommierten Maschinenhause DEMA und ist mit einem Kaufpreis von rund 130,00 Euro im hochpreisigen Bereich der Rohrbiegemaschinen für den nicht industriellen Bereich zu finden. Hochwertig verarbeitet und mit der gewohnten DEMA Qualität versehen, besticht dieses Gerät durch seine vielseitige Nutzbarkeit und den hydraulikantrieb, der mit einem Pressdruck von 12 Tonnen und einem Hubweg von 24 cm beinahe alle gängigen Rohrdurchmesser problemfrei zu verformen weiß. Stehend oder liegend bedienbar ist das Gerät trotz seines Gewichts von rund 37 Kilogramm mobil wie auch stationär in der eigenen Werkstatt nutzbar. Zudem ist die Bedienung laut Hersteller feinfühlig und somit überaus komfortabel gestaltet. Alles in allem ein Top Gerät mit eindrucksvollem Preis-Leistungs-Verhältnis das den üblichen Bedarf an Biegearbeiten für Landwirte, Handwerker, Werkstätten und Heizungsbauer problemfrei zu bewältigen weiß.

VorteileNachteile
  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hochwertige Verarbeitung (Markenqualität)
  • hydraulische Rohrbiegemaschine
  • Umfangreiches Zubehör
  • Für zahlreiche Rohrdurchmesser passend
  • Pressdruck 12 Tonnen
  • Biegt Rohre bis zu 90°
  • Hubweg 24 cm
  • Liegend und stehend nutzbar (mobiler Einsatz möglich)
  • 6 Druckstücke: 1/2″ – 3/4″ – 1″ – 1 1/4″ – 1 1/2″ – 2″
  • Einfache Bedienung
  • Gewicht 37 Kilogramm
  • Für den Dauerbetrieb nur bedingt geeignet

 

Unser Fazit – Exaktes Formen und Biegen von Rohren, kinderleicht mit einem Rohrbiegegerät!

Metallrohre in einem Regal

Wer Rohre gleichmäßig verformen will, der braucht ein entsprechendes Biegegerät!
© Fotolia: lichtling – 100189961

Ob es nun die neuen Rohrleitungen für einen Neu-, An- oder Umbau sind, die Wasserleitungen für die Tiere im Stall oder auf der Weide oder schlicht weg Arbeiten rund um Heizungsinstallationen ohne Fahrzeuge. Immer dann, wenn Rohre gebogen werden müssen, um sie in ein Leitungssystem einpassen zu können, gilt es dafür eine Rohrbiegemaschine zu nutzen. Denn diese besonderen Biegegeräte erleichtern nicht nur die ansonsten so mühsame Arbeit, nein sie schaffen auch gleichwertige Ergebnisse und somit die benötigte Qualität.

Ø Preis12,90€109,99€129,00€
Geräteartmanuellhydraulischhydraulisch
Biegegradmax. 180°max. 90°max. 90°
mobiler Einsatz möglich?janeinja
MarkeALKANTecTakeDEMA

Doch so praktisch und durchaus auch günstig ein Rohrbiegegerät auch sein mag, der Kauf will gut überlegt sein. Denn nicht jedes Gerät vermag es, jedes Rohr zu biegen. Vor der Anschaffung ist es somit absolut unverzichtbar, die eigenen Anforderungen an das Gerät zu kennen und den Kauf dann anhand des persönlichen Bedarfs zu tätigen. Beachtet man diese einfachen Kaufkriterien, ist der Kauf jedoch meist eine einmalige Investition in jahrelange Nutzbarkeit. Denn Rohrbiegemaschinen verfügen über eine überdurchschnittlich lange Haltbarkeit und können so nicht selten bei entsprechender Qualität des Herstellers beinahe ein Leben lang zum Einsatz kommen.

Rohrbiegemaschine im Test – Was macht ein gutes Rohrbiegegerät aus?
Bewertung